Die »Euler-Vorlesung in Sanssouci« ist eine Mathematik-Vorlesung in festlichem Rahmen an der Universität Potsdam. Die Veranstaltung wird seit 1993 alljährlich von den Berliner und Potsdamer Mathematischen Instituten, der Berliner Mathematischen Gesellschaft und vielen weiteren Veranstaltern gemeinsam ausgerichtet. Der mathematische Hauptvortrag wird von einer hochkarätig besetzten Jury ausgewählt.

Die Euler-Vorlesung ist nach Leonhard Euler benannt, der mit der Berliner und Potsdamer Mathematik besonders verbunden war. Unter anderem war Euler langjährig als Direktor der Mathematischen Klasse der Berliner Akademie und am Hof Friedrichs des Großen in Potsdam tätig.

 

29. Euler-Vorlesung 2022

Wolfgang Lück Die Euler-Vorlesung in 2022 wird vom Bonner Mathematiker Wolfgang Lück gehalten.

Zeit: 20. Mai 2022, 14:15 Uhr
Ort: Auditorium Maximum im Haus 8, Am Neuen Palais, Potsdam
Hygiene: Präsenzveranstaltung mit Maskenpflicht
Online: YouTube-Kanal der U Potsdam ab 14 Uhr

 

Euler-Vorlesung von Professor Wolfgang Lück
(Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

Titel: A Panorama of L2-Invariants

Abstract: We give a gentle survey about L2-invariants such as L2-Betti numbers and L2-torsion. They are modelled on their classical counterparts and defined in terms of the action of the fundamental group of the universal covering of a closed manifold using the theory of von Neumann algebras. Atiyah introduced L2-Betti numbers in connection with his L2-index theorem. Our concern will not be the technical definition or detailed proofs, but to convince the audience that L2-invariants have striking applications to problems of other areas such as algebra, analysis, geometry, group theory and topology, which on the first glance are completely unrelated. We will discuss interesting but easy to state problems and theorems in different areas and explain how they have successfully been attacked by L2-methods.