Die »Euler-Vorlesung in Sanssouci« ist eine Mathematik-Vorlesung in festlichem Rahmen an der Universität Potsdam. Die Veranstaltung wird seit 1993 alljährlich von den Berliner und Potsdamer Mathematischen Instituten, der Berliner Mathematischen Gesellschaft und vielen weiteren Veranstaltern gemeinsam ausgerichtet. Der mathematische Hauptvortrag wird von einer hochkarätig besetzten Jury ausgewählt. Ferner gibt es einen historischen Vortrag und ein musikalisches Rahmenprogramm.

Die Euler-Vorlesung ist nach Leonhard Euler benannt, der mit der Berliner und Potsdamer Mathematik besonders verbunden war. Unter anderem war Euler langjährig als Direktor der Mathematischen Klasse der Berliner Akademie und am Hof Friedrichs des Großen in Potsdam tätig.

 

28. Euler-Vorlesung 2021

Fernando Codá Marques Die Euler-Vorlesung in 2021 wird vom brasilianischen Mathematiker Fernando Codá Marques gehalten.

Zeit: 28. Mai 2021, 16:00 Uhr

Ort: Zoom Meeting, bitte hier registrieren.

Die diesjährige Veranstaltung findet in einem kompakteren Online-Format ohne den historischen Vortrag statt.

 

Euler-Vorlesung von Professor Fernando Codá Marques
(Princeton University)

Titel: Morse Theory for the Area

Abstract: In this lecture we present an existence theory for compact minimal surfaces in Riemannian manifolds.

 

 

Weitere Informationen zur Euler-Vorlesung